Select Page

Deutsche Bahn – Nr. 2017 , Nr. 4,652, Nr. 271, 271 , . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . Выручка за 2017 год составила 42,704 млрд евро, чистая прибыль — 765 млн евро[1]. Der Vorstand der California High-Speed Rail Authority (CHSRA) genehmigte am 15. November 2017 einen vorzeitigen Zugbetreibervertrag mit DB Engineering & Consulting USA. [8] Das Unternehmen ist der US-Arm der Deutschen Bahn AG.

Als frühzeitiger Zugbetreiber wird DB Engineering & Consulting CHSRA bei der Planung, Konzeption und Umsetzung des staatlichen Hochgeschwindigkeitsbahnprogramms unterstützen. 16. Oktober 2017 | Mit der DB Netz AG, der Schweizerischen Bundesbahn (SBB) unterzeichnete die DB im Mai 2017 und kurz nach einem Beratungsvertrag mit der Islamischen Republik Iran eine Absichtserklärung mit dem iranischen Bahnbetreiber Bonyad Eastern Railways (BonRail); Beide Projekte wurden aufgegeben, nachdem die Vereinigten Staaten neue Sanktionen gegen den Iran verhängt hatten und firmen, die Geschäfte mit dem Iran machten, von Geschäften mit den Vereinigten Staaten ausgeschlossen würden. [7] Die Früher als DB Regio betriebenen Dienstleistungen im Vereinigten Königreich werden heute von einer neuen Unterabteilung des Unternehmens, Arriva UK Trains, betrieben. Sie betreibt die Chiltern Railways und CrossCountry Franchises sowie den Open-Access-Betreiber Grand Central. Sie betreibt auch die London Overground Concession als Arriva Rail London. Der ehemalige Tyne & Wear Metro-Betrieb, der bereits von DB Regio UK gestartet wurde, endete 2017, während Arriva Trains Wales 2018 an Transport for Wales überging. Ursprünglich hatte die DBAG ihren Sitz in Frankfurt am Main, zog aber 1996 an den Potsdamer Platz in Berlin-Mitte, wo sie einen 26-stöckigen Büroturm einnimmt, der von Helmut Jahn am östlichen Ende des Sony Centers entworfen wurde und Bahntower heißt.

Da der Mietvertrag 2010 auslaufen sollte, hatte die DB Pläne für einen Umzug an den Berliner Hauptbahnhof angekündigt, und 2007 gewann ein Vorschlag für eine neue Zentrale von 3XN Architects einen Architekturwettbewerb, an dem auch Foster + Partners, Dominique Perrault und Auer + Weber teilnahmen. [12] Diese Pläne wurden jedoch aufgrund der Finanzkrise von 2008 auf Eis gelegt und der Bahntower-Leasingvertrag verlängert. [13] Der Bau des neuen Hauptgebäudes wurde 2017 unter dem Titel “Cube Berlin” nach den Entwürfen von 3XN begonnen.